Julia Heller

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Julia Heller und ich bin die Pfarrerin der protestantischen Kirchengemeinde Wachenheim. Geboren wurde ich in Landau, aufgewachsen bin ich in Rülzheim in einer sehr lebendigen evangelischen Kirchengemeinde. Dort reifte schon früh mein Berufswunsch, Pfarrerin zu werden. Nach dem Abitur verbrachte ich ein Freiwilliges Soziales Jahr in Norddeutschland und studierte dann in Neuendettelsau und Heidelberg Evangelische Theologie. Mein Vikariat hat mich wieder an die Weinstraße geführt in die Kirchengemeinde Essingen-Dammheim-Bornheim. Nach einer Zeit in Ludwigshafen-Oggersheim übernahm ich dann in der Nähe von Grünstadt meine erste eigene Pfarrstelle.

Zu meiner Familie gehören mein Mann Dirk und meine drei Kinder, die auf dem Weg sind, erwachsen zu werden. Außerdem wohnen im Pfarrhaus noch zwei Katzen und ein Hund, mit dem man mir auch ab und zu in den Weinbergen begegnen kann.

ich bin sehr gerne Pfarrerin. Die Kinderkirche und die Arbeit mit Jugendlichen liegt mir besonders am Herzen, ich freue mich aber auch, wenn ich in persönlichen Gesprächen Menschen trösten oder ermutigen kann. In unserer schönen Kirche Gottesdienst zu feiern, ist immer wieder eine Freude für mich.

Ich freue mich, wenn wir uns persönlich begegnen.

Protestantisches Pfarramt
Wachenheim

Burgstraße 1
67157 Wachenheim

Telefon 06322 989880
Telefax 06322 989881

E-Mail
pfarramt.wachenheim@evkirchepfalz.de

Unser

Presbyterium

Das Presbyterium – Gemeinde gemeinsam leiten

Kirche ist eine Gemeinschaft von Haupt- und Ehrenamtlichen. Kirche ohne Ehrenamtliche gibt es nicht. Das gilt vor allem auch für die Presbyterinnen und Presbyter, denn sie wurden dafür gewählt bzw. berufen, gemeinsam mit dem Pfarrer bzw. der Pfarrerin die Gemeinde zu leiten. Was heißt in diesem Zusammenhang „leiten“?

Zusammensetzung und Aufgaben des Presbyteriums:

Die Presbyterinnen und Presbyter bilden gemeinsam mit der Pfarrerin/dem Pfarrer das Presbyterium (KV § 13). Die Presbyter werden durch die Gemeindeglieder gewählt. In begrenzter Zahl können auch Presbyteriumsmitglieder berufen werden. Die Größe des Presbyteriums hängt davon ab, wie viele Gemeindeglieder die Kirchengemeinde hat.

Die Sitzungen sind in der Regel öffentlich. Tagesordnungspunkte, die vertraulich sind, zum Beispiel Personalangelegenheiten, werden nichtöffentlich behandelt. Den Vorsitz übernimmt eine Presbyterin bzw. ein Presbyter oder die Pfarrerin bzw. der Pfarrer.

Zu den Aufgaben des Presbyteriums gehören insbesondere:

  • für den Dienst der haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeiter Sorge zu tragen,
  • die Gemeindearbeit in allen Bereichen zu fördern,
  • zur Aussprache über kirchliche Angelegenheiten und zur Pflege des kirchlichen Lebens Gemeindeversammlungen einzuberufen,
  • für die Durchführung von Sammlungen zu sorgen,
  • die Gemeindeglieder zu informieren,
  • das Vermögen der Kirchengemeinde gewissenhaft zu verwalten,
  • dafür zu sorgen, dass die Gebäude sowie das Zubehör in gutem Zustand erhalten werden,
  • das Pfarrwahlrecht der Kirchengemeinde nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auszuüben,
  • die Kirchengemeinde gerichtlich und außergerichtlich zu vertreten.
Hilke Bechtel

Hilke Bechtel

Grundschullehrerin

Seit meiner eigenen Konfirmation ist mir die Mitarbeit in der Kirchengemeinde in unterschiedlichen Kreisen – Kindergottesdienst, Weltgebetstag, Förderverein – eine Herzenssache.
Mir ist wichtig, christliche Werte zu leben und sie dadurch weiterzugeben.

Elin Bohl

Elin Bohl

Sozialarbeiterin

Ich freue mich, dass ich als Presbyterin neue Facetten ehrenamtlicher Tätigkeiten kennenlernen darf und mich so vor Ort in meiner Gemeinde einbringen kann.

Jürgen Bohl

Jürgen Bohl

Forstwirt

Mitreden, Mitgestalten, Mitverantworten sind für mich als Familienvater die drei wichtigsten Grundsätze einer Presbytertätigkeit. Nach mehr als 30-jähriger Mitarbeit in diesem Gremium und 6-jähriger berufsbedingter Unterbrechung, ist es mir  eine Freude, gemeinsam mit der Pfarrerin unsere Kirchengemeinde zu führen und zu leiten.

Annette Darting

Annette Darting

1. Vorsitzende / Dipl. Pädagogin

Ich bin bereits in der zweiten Amtszeit Presbyterin, weil ich so zur Vielfalt unseres Gemeindelebens beitragen kann. Mir macht es besondere Freude, bei der Vorbereitung und Gestaltung unterschiedlicher Gottesdienste mitzuwirken.

Dr. Herbert Fisch

Dr. Herbert Fisch

Diplom-Chemiker

Mein Glaube hat mir, entgegen dem Zeitgeist, in vielen Lebenssituationen geholfen. Die protestantische Kirchengemeinde Wachenheim bietet zahlreiche Aktivitäten rund um das Thema Glaube. Das unterstütze ich gerne.

Anna Fischer

Anna Fischer

Pharmazeutisch-kaufmänn. Assistentin

Für mich wird Gottes Liebe in unserer Gemeinde an vielen Stellen erfahrbar: im Gottesdienst, in der Gemeinschaft, in der Musik. Es macht mir Freude, mich hier mit meinen Gaben einzubringen.

Josef Gerdon

Josef Gerdon

Hauptbrandmeister

Wir hatten in den letzten Jahren sehr viele Aufgaben in der Kirchengemeinde. Mit Freude können wir auf das bisher Erreichte schauen. Ich versuche, bei dieser Arbeit auch meinen Teil beizutragen.

Sascha Hubrich

Sascha Hubrich

IT-Berater, Elektroingenieur (BA)

Kirche bedeutet für mich ein Raum der Gemeinschaft. Um diesen Raum zu gestalten und damit den Zusammenhalt zu stärken, arbeite ich als Presbyter mit.

Frank Johannsen

Frank Johannsen

CNC-Programmierer

Ich habe Freude daran, in unserer Gemeinde Verantwortung zu übernehmen und möchte Kirche und Gemeindeleben aktiv mitgestalten.

 

Elke Klehenz

Elke Klehenz

Steuerfachgehilfin

Ich möchte mich gerne in unsere Gemeinde einbringen und Verantwortung übernehmen. In der Gemeinde liegt mir der Umgang miteinander am Herzen. Ich setze mich dafür ein, dass wir eine Gemeinde sind und nicht nur einzelne Gruppen.

 

Rosemarie Rank

Rosemarie Rank

Biologielaborantin

Ich bin Presbyterin, um mich in unserer Kirchengemeinde einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. Ich habe Freude an der Arbeit in der Gemeinde. Mein Ziel ist es, dass unsere Gemeinde weiter eine lebendige Gemeinde bleibt und für alle offen ist.

 

Silke Tragut

Silke Tragut

Dozentin (DaF)

Nach vielen Veränderungen und Neuanfängen setze ich meine Fähigkeiten für unsere Kirchengemeinde in diesen Zeiten des Wandels ein. Gerade jetzt brauchen wir eine lebendige Gemeinde, die im Gespräch mit dem Einzelnen ist und als Glaubensgemeinschaft zusammenwächst.

. Am 29.11.2020 hat die protestantische Kirchengemeinde Wachenheim dieses neue Presbyterium gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 44,11%.